Kinderschutzbund Wiesloch Logo
Kinderschutzbund Wiesloch PlatzhalterKinderschutzbund Wiesloch spnden
06222 305 395 - 0

Wir suchen ab Oktober 2018 eine/n Erzieher/in in Teil- oder Vollzeit (30h-38,5h) als Fachkraft (sozialversicherungspflichtig) für unsere U3-Einrichtung Kinderkrippe Schatzkiste.

Wir betreuen hier Kleinkinder unter 3 Jahren ganztags von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

Unsere Anforderungen:

– abgeschlossene Ausbildung als Erzieher/in
– Erfahrung in der Betreuung von Kleinkindern
– Teamfähigkeit
– Kreativität
– Flexibilität
– Freude an der Arbeit mit Kleinkindern

Keine Führungsverantwortung

Mehr Information zu unsere Kita Schatzkiste finden Sie hier. Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Dann bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Richten Sie diese bitte an Frau Birgit Fuchs oder gerne per email.

 

Um sich aus dem Alltagstrubel zurückzuziehen, um ungestört auszuruhen oder in einer Kleingruppe zu spielen: Rückzugsräume werden von Kindern gerne genutzt und dienen dazu, soziales Verhalten selbst gestalten zu können.
Im Außengelände/Garten bietet sich die preiswerte Gestaltung von Rückzugsräumen mit Weidenruten an. Ob eher offene Räume oder richtige Höhlen: Wir bauen in diesem Seminar verschiedene Rückzugsräume aus Weidenruten und lernen auch andere geeignete ungiftige Pflanzen zur Gestaltung von Räumen im Garten kennen.
Bitte mitbringen: Gartenhandschuhe, falls vorhanden Gartenschere und/oder Astschere.
 
Referentin: Maren Renz, Dipl. AgraringenieurinSa 29.09.2018 / 9.00 – 16.00 Uhr / 9 UEOutdoor-Seminar, Treffpunkt Haus 2, DKSBKosten: 35,- Euro (plus Materialkosten)
 
Wir freuen uns über Ihre Online-Buchung

Ob Stress mit den Eltern oder in der Schule, Liebe, Zoff mit den Freunden oder jedes andere Thema mit dem die Kinder und Jugendlichen nicht klar kommen. Kinder und Jugendliche haben Fragen, Probleme oder stecken in Schwierigkeiten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtelefons nehmen sich Zeit und hören genau zu. Die Kinder und Jugendlichen stehen mit ihren Sorgen im Zentrum des Gesprächs. Gemeinsam wird überlegt, was man tun kann, wer helfen kann bzw. was der nächste Schritt sein könnte.

Die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater haben einen fundierten Vorbereitungskurs zur Telefonberatung absolviert, besuchen regelmäßig Supervisionen und bilden sich fort. Der Anspruch des Kinder- und Jugendtelefons, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, erfordert von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Verständnis und Flexibilität.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Wiesloch e.V. möchte ab voraussichtlich September 2018 eine neue Gruppe von Telefonberaterinnen und Telefonberatern vorbereiten. Für diese interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit umfasst die Vorbereitungsdauer ca. 60 Stunden und findet in der Regel einmal wöchentlich abends sowie voraussichtlich an zwei Wochenenden statt.

Wer sich für Kinder und Jugendliche engagieren möchte und bereit ist, alle 1-2 Wochen einen zweistündigen Einsatz am Telefon zu übernehmen sowie alle 3 Wochen an einer abendlichen Supervision teilzunehmen, ist herzlich eingeladen, an dem Vorbereitungskurs teilzunehmen. Zur Ergänzung des bestehenden Teams würde sich der Kinderschutzbund auch über männliche Berater sehr freuen.

Am Dienstag, 17. Juli 2018, 18.00 Uhr, Seminarraum, Westliche Zufahrt 2, Wiesloch sind alle Interessierten zu einem Informationsabend eingeladen, um noch offene Fragen zu besprechen. Um Anmeldung beim Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Wiesloch e. V. unter der Telefonnummer 06222/305 395-0 dienstags und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr oder per Email an geschaeftsstelle@kinderschutzbund-wiesloch.de wird gebeten.

——————————————————————————————————————————

 

 

Drüber reden hilft –

ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Kinder- und Jugendtelefon gesucht! Informationsabend zum Vorbereitungskurs am Dienstag, 6. März 2018

Ob Stress mit den Eltern oder in der Schule, Liebe, Zoff mit den Freunden oder jedes andere Thema mit dem die Kinder und Jugendlichen nicht klar kommen. Kinder und Jugendliche haben Fragen, Probleme oder stecken in Schwierigkeiten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtelefons nehmen sich Zeit und hören genau zu. Die Kinder und Jugendlichen stehen mit ihren Sorgen im Zentrum des Gesprächs. Gemeinsam wird überlegt, was man tun kann, wer helfen kann bzw. was der nächste Schritt sein könnte.

Die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater haben einen fundierten Vorbereitungskurs zur Telefonberatung absolviert, besuchen regelmäßig Supervisionen und bilden sich fort. Der Anspruch des Kinder- und Jugendtelefons, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, erfordert von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Verständnis und Flexibilität.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Wiesloch e.V. möchte ab voraussichtlich März 2018 eine neue Gruppe von Telefonberaterinnen und Telefonberatern vorbereiten. Für diese interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit umfasst die Vorbereitungsdauer ca. 60 Stunden und findet in der Regel einmal wöchentlich abends sowie voraussichtlich an zwei Wochenenden statt.

Wer sich für Kinder und Jugendliche engagieren möchte und bereit ist, alle 1-2 Wochen einen zweistündigen Einsatz am Telefon zu übernehmen sowie alle 3 Wochen an einer abendlichen Supervision teilzunehmen, ist herzlich eingeladen, an dem Vorbereitungskurs teilzunehmen. Zur Ergänzung des bestehenden Teams würde sich der Kinderschutzbund auch über männliche Berater sehr freuen.

Am Dienstag, 6. März 2018, 18.30 Uhr, Seminarraum, Westliche Zufahrt 2, Wiesloch sind alle Interessierten zu einem Informationsabend eingeladen, um noch offene Fragen zu besprechen.

Um Anmeldung beim Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Wiesloch e. V. unter der Telefonnummer 06222/305 395-0 dienstags und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr oder per Email an geschaeftsstelle@kinderschutzbund-wiesloch.de wird gebeten.

————————————————————————————————————————-

Stellenausschreibung Pädagogische Leitung

Die Stelle unserer Pädagogischen Leitung ist Anfang 2018 neu zu besetzen.
Die Stellenausschreibung finden Sie hier:

Stellenausschreibung Pädagogische Leitung

 

Rückblick: Seminar am 22.10.2017 

Kinder lieben Obst und Gemüse. Ganz bestimmt! Es muss nur von Ihnen gehegt und gepflegt werden, in ihrem Beet – und sei dieses noch so klein! Salat aus dem Blumenkasten, Feuerbohne am Geländer – auch der kleinste Bereich am Haus, im Hof und im Garten, auch ein Balkon bietet Naschnischen. Inspiriert vom „Urban Gardening“ wurde an diesem Tag auf dem Gelände des Deutschen Kinderschutzbundes in Wiesloch mit einfachen und preiswerten Materialien sowie einfach zu pflegenden essbaren Pflanzen ein kleiner Hügel belebt. Die gemeinsame Gestaltung und Bepflanzung machte zunächst viel Arbeit, aber auch viel Spaß. Im lockeren Boden wurden zunächst Regenwürmer gesucht und gefunden und Ideen ausgetauscht, wie man kleine Kindern für diese nützlichen Gartenhelfer interessieren kann.

 

 

 Danach wurde Gepflanzt: Mehrere Zwerg-Obstbäume und viele kleine Beerensträucher.

Abschließend lernten die Tageseltern, die Bäume fachgerecht zu schneiden, damit sie schön wachsen und die richtige Fruchthöhe bekommen. Durch den Tag führten mit sehr viel Engagement, Freude und Fachwissen zwei Referentinnen vom NABU-Wiesloch: Melanie Mangold und Kerstin Kubiczek.

————————————————————————————————————————-

 

 

Rückblick: Seminar am 14.10.2017 Barfußlaufen ist gesund. Es kräftigt die Fußmuskulatur und stimuliert zahlreiche Sinne – und auf einem abwechslungsreich angelegten Barfußpfad macht es zudem viel Spaß! In diesem Outdoor-Workshop haben Tageseltern und ErzieherInnen erfahren, wie man auf kleinstem Raum „sinnvolle“ Barfußpfade anlegen kann. Dabei ging es auf keinen Fall nur theoretisch zu, vielmehr lautetedas Motto wieder: „Learning by doing“! Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen wurde ein Barfußpfad im Seminargarten des DKSB angelegt.

Zahlreiche Materialien standen dafür zur Verfügung. Mitgebrachte Ideen und Materialien waren natürlich ebenfalls willkommen und wurden direkt mit verarbeitet! Durch den Tag führten zwei wirklich engagierte und kompetente, anpackende sowie gute Laune versprühende Referenten: Sonnhild Kalz und Ulrich Müller.

————————————————————————————————————————-

 

 

16.08.2017 Fortbildung für Tageseltern beim DKSB: Tageseltern schulten ihre kreativen Fähigkeiten

Auch in diesem Jahr hat wieder eine Gruppe von Tageseltern einen Tag in der Töpferwerkstatt von Birgit Wagner verbringen dürfen, um sich dafür zu sensibilisieren, wie sich der Prozess der Kreativität anfühlt.

Unter Kreativität versteht man die Fähigkeit eines Individuums oder einer Gruppe, fantasievoll und gestaltend zu denken und zu handeln. Tageseltern, die diese Fähigkeit besitzen, sind somit für ihre Betreuungskinder ein sehr gutes Modell, um ebenfalls zu kreativen Menschen heranzuwachsen.

Aber wie entsteht Kreativität? Manchen Menschen wurde ihr kreatives Potential – wie zum Beispiel Offenheit für neue Erfahrung, Verantwortungsgefühl und hohe kognitive Fähigkeiten – schon in die Wiege gelegt. Aber die gute Nachricht ist: Alle anderen können es lernen. Denn der Prozess von Kreativität hat in der Regel eine typische Abfolge: Problem/Thema benennen und erkennen, Informationen sammeln, verschiedene Lösungsansätze entwickeln, alle Ansätze analysieren und entscheiden.

Und was hat das mit Töpfern zu tun? Wer töpfert, lässt sich auf einen unbekannten Werkstoff ein und muss zunächst Informationen über seine Beschaffenheit und Verarbeitungsmöglichkeit verarbeiten. Sobald die Arbeit mit dem Ton beginnt, stellt sich die Frage:

Wie komme ich zu meinem „Produkt“? Wie gut kann das innere Bild mit der Beschaffenheit des Tones in Einklang gebracht werden? Dabei werden zahlreiche Erfahrungen gemacht – und gelernt, wie zum Beispiel: Fantasie, Feinmotorik, Frustrationstoleranz, Konzentration, Ausdauer, Anpassung (an das Material), Geduld, Selbstwirksamkeit, Selbstbewusstsein und Hilfe annehmen und geben (in der Gruppe).

Die Kreativität kann natürlich auch durch zahlreiche andere Aktivitäten geschult werden.

Der Deutsche Kinderschutzbund OV Wiesloch hat viele unterschiedliche Fortbildungsangebote für Tageseltern, interessierte Eltern und ErziehrInnen, die auf der Internetseite nachzulesen und zu buchen sind.

Individuelle Fragen zu den Aus- und Fortbildungsangeboten beantwortet gerne Susanne Pfeifer-Voigt, Leitung der Abteilung Tageseltern, unter der Telefonnummer: 06222-305395-5.

————————————————————————————————————————-

02.08.2017 Der Kurs  „Alles Paletti mit Paletten“ hat allen teilnehmenden Tageseltern sehr viel Spaß gemacht. Und vor allem ermutigt, selbst zu Hause tätig zu werden. Ein wunderbares Beispiel sehen wir hier:

Weitere sehr praktische Kursangebote in diesem Jahr sind:

  1. Workshop Naturgarten: Kreative Kräuterstecker aus Ton ( nur noch ein Platz verfügbar), wir freuen uns auf Ihre Buchung über unser unser Online-Buchungssystem
  2. Workshop Naturpädagogik: Insektenhotels, Nisthilfen und Co., wir freuen uns auf Ihre Buchung über unser unser Online-Buchungssystem
  3. Workshop Naturpädagogik: Wir gestalten einen Barfußweg, wir freuen uns auf Ihre Buchung über unser unser Online-Buchungssystem
  4. Workshop Naturpädagogik: Kleiner Naschgarten für Naschkatzen, wir freuen uns auf Ihre Buchung über unser Online-Buchungssystem

————————————————————————————————————————-

12.07.2017 Kurs LF 17-12 Workshop Naturpädagogik: Bewacher, Beschützer, Freunde und sonstige „Zaunsitzer“ – Ideen aus Ton für den Kinder-Garten

An diesem Tag möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie mit einfach herzustellenden Zaunsitzern aus Keramik ihren Garten eine „tierisch“ fröhliche, kindgerechte Note geben können.

In einer kurzen theoretischen Einführung:

– lernen Sie unterschiedliche Tonsorten und -farben kennen
– zeige ich Ihnen verschiedene Aufbautechniken und
– die Nutzung von diversen Gieß- und Gipsformen sowie
– den kreativen Umgang mit Glasur und Farbkombinationen, Stempeln, Ritzen usw.

Danach steht Ihnen die Werkstatt zum Experimentieren und Werkeln unter individueller Anleitung zur Verfügung.

Motto: „Geht net, kann ich net… gibt’s net!“

Ziel: Reinschnuppern, Erlernen dieses Handwerks und Erleben der eigenen Kreativität, weitergeben der Erfahrung und den Spaß am Töpfern an die Kinder. Ein selbstgemachtes Stück zum „Mit nach Hause nehmen“ als greifbares Ergebnis ist inklusive.

Referent: Birgit Wagner, Freies Kunsthandwerk

Der Kurs findet in der Töpferwerkstatt, Heidelbergerstr. 2, Wiesloch statt

Zuzüglich zu den Kursgebühren fallen Materialkosten an!

Leider schon ausgebucht, aber der nächste Kurs findet im Herbst statt, Termin steht noch nicht fest!

————————————————————————————————————————-