Kinderschutzbund Wiesloch Logo
Kinderschutzbund Wiesloch PlatzhalterKinderschutzbund Wiesloch spnden
06222 305 395 - 0

06.05.21
Die Bundesregierung will heute das Corona-Aufholpaket für Kinder und Jugendliche auf den Weg bringen – 2 Milliarden Euro für Nachhilfe und Sozialmaßnahmen für Schülerinnen und Schüler, die durch Corona große Lernrückstände aufgebaut haben.

„Es wurde höchste Zeit, dass die Bundesregierung mehr Geld in die Hand nimmt. Ich begrüße das, denn es ist dringend notwendig“, so Kinderschutzbund Präsident Heinz Hilgers gegenüber dem Tagesspiegel.

Aber es ist nötig, dass sich alle auf den Weg machen: „Länder und Kommunen sind jetzt gefordert, nochmal nachzulegen“ so Kinderschutzbund Bundesgeschäftsführer Daniel Grein im Interview mit tagesschau24. Lernrückstände müssen aufgeholt werden, zugleich dürfen Kinder und Jugendliche jetzt nicht mit Aufgaben und Erwartungen überfordert werden, sondern brauchen Freiräume und das Erleben von Gleichaltrigengemeinschaft – das ist mindestens genauso wichtig wie Nachhilfe. Der Vorschlag des DKSB Präsidenten im Tagesspiegel-Interview: „Auch ein großes Ferienprogramm mit Angeboten wie Schwimm- und Sprachkursen, Tanz und Musik könnte helfen, damit Kinder Versäumtes nachholen können.“

Generell gilt: Ab jetzt und nach Corona und seinen Eindämmungsverordnungen muss der Fokus auf Kinder und Jugendliche gerichtet werden.


 

27.04.2021
Auch Kinder leiden unter Stress, jedes 3. Kind in Deutschland aktuell unter Mobbing. Dazu kommt: die aktuelle Situation, die von uns aber auch von unseren Kindern sehr viel abverlangt.
Die neuen Kurse für Kinder, Teenager und Eltern sollen Werkzeuge an die Hand geben, diese Herausforderung zu meistern.

1) Selbstbehauptungskurs für Schulkinder

 

 

 

 

 

 

Kursart: Online-Kurs (über Zoom)
Umfang: 2 x 120 Minuten
Datum:
5.6.21 von 10-12 Uhr
6.6.21 von 15-17 Uhr
Teilnehmer: max. 12
Kosten: 54€

Worum geht es?
– Dein Kind lernt wie es seinen Selbstwert, sein Selbstvertrauen, sein Selbstbewusstsein stärken kann.
– Dein Kind lernt sich in Konfliktsituationen sicher zu behaupten.
– Dein Kind erfährt, was es mit ihm selbst zu tun hat, wenn es sich gestresst, geärgert oder ausgeschlossen fühlt.
– Spielerische Vermittlung des Löwenstark-durchs-Leben-Trainings
– Du als Mama oder Papa kannst Dein Kind noch besser im Alltag unterstützen.


2) Teenagerkurs Rund um Pubertät

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursart: Online-Kurs (über Zoom)
Umfang: 4 x 60 Minuten
Datum:
7.6.21
14.6.21
21.6.21
28.6.21
jeweils 18.30-19.30 Uhr

Teilnehmer: max. 10
Kosten: 54€
Bei Interesse kann der Kurs um weitere 4 Wochen verlängert werden (5.7.21, 12.7.21, 19.7.21, 26.7.21).

Worum geht es?
Was tun wenn, Gefühle Achterbahn fahren?
– Energiereserven mobilisieren, Energietankstellen
– Motivation vs. Willenskraft
– Kommunikation
– Mein Umfeld – meine Einflüsse
– Konflikte und Resilienz
– Meine Ziele, meine Visionen

3) Teenagerkurs Cybermobbing

 

 

 

 

 

 

Kursart: Online-Kurs (über Zoom)
Umfang: 1 x 120 Minuten
Datum: 2.6.21  18-20Uhr
Teilnehmer: max. 12, ab 10 Jahren
Kosten: 24€

Du lernst:
– welche Cybermobbingarten es überhaupt gibt.
– wie Du Dich bei Cybermobbing verhalten kannst.
– Dich vor schlechten Einflüssen abzugrenzen.
– die Gefahren kennen, die im Internet lauern.
– wo Du Dir Unterstützung holen kannst.

4) Elternkurs

„Gelassenheit in der Familie“ – ein Elternkurs für alles, was uns in der Familie aktuell bewegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursart: Online-Kurs (über Zoom)
Umfang: 4 x 60 Minuten
Datum: 
7.6.21
14.6.21
21.6.21
28.6.21
jeweils 20-21 Uhr

Teilnehmer: max. 20
Kosten: 54€ pro Elternpaar (es sind auch einzelne Abende buchbar)

Worum geht es? 
– Mehr Gelassenheit und Harmonie im Familienalltag
– Homeschooling, Medienzeit, Geschwisterstreit, Zeit für sich als Eltern
– Achtung Pubertät und wie kommen wir gut durch diese Zeit?
– Cybermobbing: welche Gefahren gibt es und wie schütze ich mein Kind?

Dieser Kurs wird gefördert durch das Landesprogramm STÄRKE.

 

5) Elterninfoabend Cybermobbing

 

 

 

 

 



Kursart: Online-Kurs (über Zoom)
Umfang: 1x 90 Minuten
Datum: 3.6.21 20-21.30 Uhr
Teilnehmer: max. 20
Kosten: 30€ pro Elternpaar

Worum geht es?
– Welche Gefahren gibt es?
– Wie schütze ich mein Kind und mich?
– Welche Cybermobbingarten gibt es überhaupt?
– Wie kann ich unterstützen, dass sich mein Kind vor schlechten Einflüssen abgrenzen kann?
– Wo können wir uns Unterstützung holen?

 

Unsere Referentin Nadine Jochim ist Kinder- und Jugendcoach und Persönlichkeitstrainerin für Jugendliche.

 

 

 

 

 


Anmeldungen bitte an
: iris.schuessele@kinderschutzbund-wiesloch.de .
Anmeldeschluss ist der 31.5.21

 


 

22.04.21 Corona ist eine enorme Herausforderung für die stationäre Jugendhilfe. Zwar ist die Betreuung der Kinder gewährleistet, doch gibt es einen stark unterschiedlichen Umgang mit der Frage, wie der regelmäßige Kontakt der Kinder zu ihren Eltern aufrechterhalten wird.


 

12.4.21
Die Kleiderstube bietet nach den Osterferien nach wie vor eine Notversorgung in Form von Click&Collect an. Senden Sie bitte eine E-Mail an jutta.wagenhals@kinderschutzbund-wiesloch.de . Wir stellen Ihnen ein Kleiderpaket je nach Größe, Geschlecht und benötigter Kleidung zusammen und vereinbaren einen individuellen Abholtermin mit Ihnen.


Sollte die 7 Tages-Inzidenz für den Rhein-Neckar-Kreis an 5 aufeinanderfolgenden Tagen wieder unter 100 sinken, bieten wir über „Click & Meet“ einen persönlichen Einzeltermin an. Die Kleiderstube ist dann geöffnet für Kunden mit zuvor vereinbarten Terminen.


 

25.3.21  Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers im Podcast des Mannheimer Morgen

Welche Folgen haben die mit der Pandemie einhergehenden Einschränkungen für Kinder und Jugendliche? Müsste das Kindeswohl stärker ins Blickfeld rücken? Heinz Hilgers spricht im Podcast des Mannheimer Morgen über den Kinderschutz in Zeiten von Corona.


 

28.01.21
Neues aus dem Bundesverband: 

Angesichts überlasteter Krankenhäuser halten wir die teilweise Schließung von Schulen und Kitas für vertretbar. ABER: Schulen und Kitas müssen Vorrang haben vor dem Einzelhandel, Kosmetikketten und Baumärkten.

Wir fordern von den Bildungsministerinnen und -ministern der Länder einen klaren, verlässlichen und verbindlichen Rahmen darüber, wie Schulunterricht im Pandemie-Jahr 2021 gestaltet werden soll. Die Bedingungen, die nach Kinderschutzbund-Sicht gelten sollen, können Sie hier nachlesen.


 

8.12.2020

Die Kinder der Jugendhilfeeinrichtung KiWi des DKSB Wiesloch und ihre Betreuer haben mit großem Eifer den Weihnachtsbaum im Rosengärtchen des Hospiz Agape und viele junge und ältere Augen zum Leuchten gebracht.

 

 

 

 

 

 

 


 

Ein Benefiz-Turnier für den Kinderschutzbund Wiesloch

Seit 2012 treffen sich Mitarbeiter*innen von der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft Wiesloch mbH, der Sparkasse Heidelberg, die Firma dacuro GmbH aus Walldorf und des Kinderschutzbundes zu einem sportlichen Wettkampf. Gespielt wird um die Wander-Trophäe, einen blauen Pappmaché Elefanten, gleichzeitig Symbol für das Gütesiegel des Kinderhauses. Jede Mannschaft spendet mit der Teilnahme 250 € für ein Projekt des Kinderschutzbundes. In diesem Jahr soll die Gesamtsumme von 750€ für die Gestaltung eines Kreativspielplatzes auf dem Gelände des DKSB einfließen. Mit unterschiedlichen Sportarten wurde in der Vergangenheit um die Trophäe gerungen, wie zum Beispiel Street Basketball, Volleyball und in den letzten zwei Jahren mit einem Boule-Turnier. Auch 2020 war geplant, dass sich die Mannschaften im Juni zu einem Boule-Turnier treffen wollten. Doch dann kam alles ganz anders. Aufgrund der Pandemie wurde umdisponiert und kreativ nach einer Lösung gesucht. „Inzwischen sind wir geübt, kreative Lösungen zu entwickeln“, so Elke Jödicke (pädagogische Leiterin des DKSB). „Wichtig war uns ein Spiel zu finden, das kurzweilig ist, kein persönlicher Kontakt zustande kommt und wir alle Spaß haben“. So wurde entschieden, dass sich die Teilnehmer*innen in einer Videokonferenz trafen und mit einem kurzweiligen Würfelspiel den neuen Sieger zu ermitteln.

Es war ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Firma dacuro, die am Anfang hinten lag, überholte alle und hatte dann so viel Glück beim Würfeln, dass sie als erste die 100er Marke überschritt.

Die Trophäe, der BLAUE ELEFANT, darf nun bis zum nächsten Turnier nach St. Leon-Rot umziehen.

Aber nichts geht über die persönliche Begegnung und so hoffen alle Beteiligten, dass 2021 wieder ein Boule-Turnier stattfinden kann. „Allen Teilnehmern sei herzlich gedankt“, so Dr. Michael Jung, 1. Vorsitzender. „Toll, dass Sie sich auf diese Form des Wettkampfes eingelassen haben. Wir freuen uns sehr über die Spende“, so Dr. Jung anschließend.

Damit kann aus dem neuen Kreativspielplatz etwas ganz Besonderes für die Kinder werden.

 

 

 

 

 

 

 

Der BLAUE ELEFANT wurde von Sandra Hoffmann und Nicoletta Palfner, beide Mitarbeiterinnen der Firma dacuro – die Datenschutzexperten, entgegengenommen.


 

Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. So fand der Laternenumzug in diesem Jahr nicht wie geplant am Abend und mit Eltern und Geschwistern sondern in den frühen Morgenstunden mit den Erziehern statt.

Der Weg führte zur Kinderkrippe Schatzkiste, wo gemeinsam mit den Krippenkindern,die mit leuchtenden Augen am Fenster standen ein Laternenlied gesungen wurde, über einen kleinen Umweg auf die Wiese zum Hospiz Agape. Auf dem Balkon dort versamnmelte sich eine kleine Gruppe Bewohner, die ebenso gerne ein Laternenlied mit den Kindergartenkindern angestimmt haben.

Alles auf Abstand aber dennoch gemeinsam!

 

 

 

 

 

 

 

 

2020-11-19_WieWo_Laterne_Laterne_Kiga_DKSB

Anlässlich des Weltkindertages 2020 verteilte der Kinderschutzbund Wiesloch an Wieslocher Schulen und in Geschäften kleine Dankesbriefe inkl. kleinem Geschenk für die Kinder. Die Aktion fand in ganz Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem PARITÄTISCHEN statt.