Kinderschutzbund Wiesloch Logo
Kinderschutzbund Wiesloch PlatzhalterKinderschutzbund Wiesloch spnden
06222 305 395 - 0

Für unsere Einrichtung Flexible Hilfen suchen wir ab sofort

eine/n Mitarbeiter/in
in Teilzeit (20 – 30 Std./Woche).

Für unsere Jugendhilfemaßnahme Ambulante Hilfen (Flexible Hilfen) suchen wir ab sofort eine/n

Ihre Aufgabe:
– Praktische und konkrete Mithilfe in der Familie
– Hilfe bei der Alltagsbewältigung
– Stärkung der Eltern in ihrer Erziehungskompetenz
– Unterstützung im Kontakt mit Institutionen und Behörden

Anforderungen:
– Ausbildung als Jugend-/Heimerzieher/Erzieher, oder Studium als Sozialpädagoge (m/w) oder vergleichbar
– Erfahrung in den dargestellten Tätigkeiten wünschenswert
– Führerschein Klasse B (PKW) erforderlich

Unser Angebot umfasst: Sozialpäd. Familienhilfe (SPFH), Erziehungsbeistandschaft (EB) und Intensive sozialpäd. Einzelbetreuung (ISE).

Keine Führungsverantwortung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Richten Sie diese bitte an Frau Birgit Fuchs oder gerne per email.

Wir suchen ab Oktober 2018 eine/n Erzieher/in in Teil- oder Vollzeit (30h-38,5h) als Fachkraft (sozialversicherungspflichtig) für unsere U3-Einrichtung Kinderkrippe Schatzkiste.

Wir betreuen hier Kleinkinder unter 3 Jahren ganztags von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

Unsere Anforderungen:

– abgeschlossene Ausbildung als Erzieher/in
– Erfahrung in der Betreuung von Kleinkindern
– Teamfähigkeit
– Kreativität
– Flexibilität
– Freude an der Arbeit mit Kleinkindern

Keine Führungsverantwortung

Mehr Information zu unsere Kita Schatzkiste finden Sie hier. Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Dann bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Richten Sie diese bitte an Frau Birgit Fuchs oder gerne per email.

 

Für unsere teilstationäre Jugendhilfeeinrichtung KIWI suchen wir für die Tagesgruppe ab sofort

eine/n Mitarbeiter/in
in Teilzeit (20h/Woche).

Ihre Aufgabe:
– Gruppenbetreuung für schulpflichtige Kinder von 6 – 14 Jahren
– Gemeinsames Mittagessen
– Hausaufgabenbegleitung und Leistungsförderung
– Breites Spektrum an Förderangeboten
– Ferienbetreuung
– Regelmäßige Familiengespräche
– Regelmäßige Lehrerkontakte
– Krisengespräche
– Feste und Feiern

Anforderungen:
– Ausbildung als Jugend-/Heimerzieher/Erzieher, oder Studium als Sozialpädagoge (m/w) oder  vergleichbar
– Erfahrung in den dargestellten Tätigkeiten wünschenswert
– Teamfähigkeit, Tragfähigkeit, Netzwerkarbeit, Organisationsgeschick bzw. selbstständiges Arbeiten im Bezugsfamiliensystem, Flexibilität
– Führerschein Klasse B erforderlich

Keine Führungsverantwortung

Die Stelle ist zunächst für 1 Jahr befristet. Verlängerung möglich.

Mehr Information zu unsere Jugendhilfeeinrichtung KIWI erhalten sie hier. Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Richten Sie diese bitte an Frau Birgit Fuchs oder gerne per email.

 

 

 Einladung zur Informationsveranstaltung rund um Internet und Smartphone

Ihr Kind ist fast täglich im Internet, tauscht mit Freunden Nachrichten über „WhatsApp“ aus, schaut Videos auf „YouTube“ und hat vielleicht schon einen eigenen Account auf „Facebook“ oder bei „Instagram“?

Zwischendurch beschäftigt es sich auf seinem Smartphone mit Spiele-Apps oder dreht damit kleine Videos? Der Umgang mit dem Smartphone und die Kommunikation in sozialen Netzwerken gehören mittlerweile zum Alltag vieler Kinder.

Wenn Sie erfahren möchten,

  • worauf Sie bei der Nutzung von Smartphones für ihr Kind achten sollten,
  • was Ihr Kind in sozialen Netzwerken erlebt und
  • wie Sie es vor ungewünschten Gefahren und Gefährdungen schützen können,

lädt der Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Wiesloch e.V. alle Interessierten herzlich zum Informationsabend beim Starke-Eltern-Treff ein am:

Montag, 08.Oktober 2018, 19:30- 21:00 Uhr

Westliche Zufahrt 2, Seminarraum, 1. OG, Kinderschutzbund Wiesloch

 

Referenten:

Anja Kegler, Soziale Verhaltenswissenschaftlerin (MA),

Referentin für medienpädagogische Elternarbeit, im LandesNetzWerk der Aktion Jugend-schutz Baden-Württemberg (ajs)                                   

Günther Bubenitschek, Erster Kriminalhauptkommissar, Referent für Medienbildung und Mediensicherheit, Programm polizeiliche Kriminalprävention-ProPK

Der Begleitete Umgang ist ein Angebot für Kinder, deren Eltern sich in Trennung oder Scheidung befinden bzw. die aus unterschiedlichsten Gründen längere Zeit keinen Kontakt zu einem Elternteil hatten. Im Rahmen des Begleitenden Umgangs können Kinder den nicht bei ihnen lebenden Elternteil in einem geschützten Rahmen treffen und so den Kontakt aufrechterhalten oder wieder neu anbahnen, auch wenn die Elternteile noch in konfliktbelasteter Beziehung zueinander stehen. Der begleitete Umgang soll keine Dauermaßnahme sein – Ziel ist es, eine risikofreie, konfliktarme Eltern–Kind–Beziehung aufzubauen.

Eine Trennung ist für Kinder und Eltern eine einschneidende und belastende Situation. Damit Kinder diese besser verarbeiten können, ist es für sie besonders wichtig, weiterhin mit Mutter/Vater und anderen wichtigen Bezugspersonen (z.B. Geschwistern, Großeltern, ehemaligen Pflegeeltern) unbelastet und kindgerecht Kontakt halten zu dürfen. Übergeordnete Ziele sind daher der Aufbau und Erhalt des Eltern-Kind-Kontaktes zum getrennt lebenden Elternteil oder anderen wichtigen Bezugspersonen nach einer Trennung/Scheidung.

Die Eltern sollen zudem unterstützt werden, ihre Elternrolle verantwortlich wahrzunehmen und den anderen Elternteil in seiner Elternrolle zu respektieren. Die begleitenden Umgangskontakte sind als zeitlich begrenzte Übergangsphase gedacht, in der die Eltern zu einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Gestaltung der Besuchskontakte hingeführt werden sollen.

Ist der Begleitete Umgang abgeschlossen, ist es für Eltern oft schwierig geeignete Räume für Treffen mit ihren Kindern zu finden. So entstand unser Besuchs-Café, ein offenes, kostenfreies Angebot, bei dem mehrere Elternteile gleichzeitig Umgangszeit mit ihren Kindern einen unbeschwerten Umgang eigenständig gestalten. Dieses Café ist zweimal im Monat, am ersten und dritten Samstag jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Das Angebot wird von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geleistet. Der Kinderschutzbund sucht für diesen Bereich immer wieder Ehrenamtliche, die sowohl direkt beim Begleitenden Umgang als auch im Besuches Café mitarbeiten möchten. Bei Interesse wenden Sie sich an die Einrichtungsleiterin Katarzyna Dzierzawa. Die Kontaktdaten stehen auf der Homepage des Kinderschutzbundes (www.kinderschutzbund-wiesloch.de) oder

Da von öffentlichen Trägern die Kosten nicht komplett übernommen werden, ist der Kinderschutzbund Wiesloch immer auf Spenden angewiesen.
Dem Rotary Club Schwetzingen-Walldorf ist es ein großes Anliegen, soziale Projekte – insbesondere zur Unterstützung von Kindern – in der Region zu fördern und damit deren Nachhaltigkeit zu sichern. Ralph Salomon und Dr. Holger Beckers vertraten den Rotary Club Schwetzingen-Walldorf bei der Übergabe des Schecks in Höhe von 2.000 €. Dr. Michael Jung (1. Vorsitzender DKSB) freute sich sehr über diese großzügige Unterstützung.

Bildunterschrift von links nach rechts:
ELke Joedicke (päd. Leitung) Ralph Salomon (past Präsident RC Schwetzingen-Walldorf), Dr. Holger Beckers (RC Schwetzingen-Walldorf), Dr. Michael Jung (1. Vorsitzender DKSB), Christa Jung-Gawenda (DKSB)

 

Während der Sommerferien vom 26. Juli – 8. September 2018 sind die Einrichtungen Begleiteter Umgang, Eltern-Kind-Frühstück, Kinderkleiderstube „Kunterbunt“ und die Offene Anlaufstelle des Kinderschutzbundes Wiesloch geschlossen.

 

Die Einrichtung „Begleiteter Umgang“ ist ab Montag, 10. September 2018  montags und mittwochs von 9.00 – 11.00 Uhr, Westliche Zufahrt 6, 69168 Wiesloch besetzt  und telefonisch während der Sprechzeiten unter 06222/305 395-63 erreichbar.

 

Das Eltern-Kind-Frühstück, als Begegnungsraum für Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren und deren Eltern, findet ab Mittwoch, 12. September 2018 wöchentlich mittwochs von 9.30 -11.00 Uhr im Bürgertreff am Adenauerplatz Wiesloch (Schloßstraße 1) statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

 

In der  „Kinderkleiderstube Kunterbunt“ gibt es ab Montag, 10. September 2018 wieder montags und mittwochs von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr sowie dienstags, donnerstags und freitags von 10.00 – 12.00 Uhr in der Hauptstr. 119, Wiesloch der Saison entsprechend gut erhaltene Kinderkleider bis zur Größe 164. Telefonisch ist die Einrichtung während der Öffnungszeiten unter 0 62 22/30 53 95 -22 erreichbar.

 

Die Offene Anlaufstelle, Erstberatungsstelle für rat- und hilfesuchende Kinder, Jugendliche und Eltern, ist ab Montag, 10. September 2018, immer montags von 16.00 – 17.30 Uhr im Kinderhaus BLAUER ELEFANT, Westliche Zufahrt 6, Wiesloch  sowie während der Sprechzeiten telefonisch unter 0 62 22/30 53 95 -20 zu erreichen.

 

Der Starke-Eltern-Treff, ein offenes und kostenloses Angebot für alle interessierten Eltern, die sich unter professioneller Anleitung über Erziehungsthemen austauschen möchten, findet nach den Sommerferien erstmals am Montag, 10. September 2018, 19.30 – 21.00 Uhr, in den Räumen des Kinderschutzbundes, Seminarraum 1. OG, Westliche Zufahrt 2, Wiesloch statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Sommerzeit.

—————————————————————————————————————————

Um sich aus dem Alltagstrubel zurückzuziehen, um ungestört auszuruhen oder in einer Kleingruppe zu spielen: Rückzugsräume werden von Kindern gerne genutzt und dienen dazu, soziales Verhalten selbst gestalten zu können.
Im Außengelände/Garten bietet sich die preiswerte Gestaltung von Rückzugsräumen mit Weidenruten an. Ob eher offene Räume oder richtige Höhlen: Wir bauen in diesem Seminar verschiedene Rückzugsräume aus Weidenruten und lernen auch andere geeignete ungiftige Pflanzen zur Gestaltung von Räumen im Garten kennen.
Bitte mitbringen: Gartenhandschuhe, falls vorhanden Gartenschere und/oder Astschere.Referentin: Maren Renz, Dipl. AgraringenieurinSa 29.09.2018 / 9.00 – 16.00 Uhr / 9 UEOutdoor-Seminar, Treffpunkt Haus 2 DKSBKosten: 35,- Euro (plus Materialkosten)Wir freuen uns über Ihre Online-Buchung

ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Kinder- und Jugendtelefon gesucht! Informationsabend zum Vorbereitungskurs am Dienstag, 17. Juli 2018

Ob Stress mit den Eltern oder in der Schule, Liebe, Zoff mit den Freunden oder jedes andere Thema mit dem die Kinder und Jugendlichen nicht klar kommen. Kinder und Jugendliche haben Fragen, Probleme oder stecken in Schwierigkeiten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtelefons nehmen sich Zeit und hören genau zu. Die Kinder und Jugendlichen stehen mit ihren Sorgen im Zentrum des Gesprächs. Gemeinsam wird überlegt, was man tun kann, wer helfen kann bzw. was der nächste Schritt sein könnte.

Die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater haben einen fundierten Vorbereitungskurs zur Telefonberatung absolviert, besuchen regelmäßig Supervisionen und bilden sich fort. Der Anspruch des Kinder- und Jugendtelefons, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, erfordert von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Verständnis und Flexibilität.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Wiesloch e.V. möchte ab voraussichtlich September 2018 eine neue Gruppe von Telefonberaterinnen und Telefonberatern vorbereiten. Für diese interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit umfasst die Vorbereitungsdauer ca. 60 Stunden und findet in der Regel einmal wöchentlich abends sowie voraussichtlich an zwei Wochenenden statt.

Wer sich für Kinder und Jugendliche engagieren möchte und bereit ist, alle 1-2 Wochen einen zweistündigen Einsatz am Telefon zu übernehmen sowie alle 3 Wochen an einer abendlichen Supervision teilzunehmen, ist herzlich eingeladen, an dem Vorbereitungskurs teilzunehmen. Zur Ergänzung des bestehenden Teams würde sich der Kinderschutzbund auch über männliche Berater sehr freuen.

Am Dienstag, 17. Juli 2018, 18.00 Uhr, Seminarraum, Westliche Zufahrt 2, Wiesloch sind alle Interessierten zu einem Informationsabend eingeladen, um noch offene Fragen zu besprechen. Um Anmeldung beim Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Wiesloch e. V. unter der Telefonnummer 06222/305 395-0 dienstags und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr oder per Email an geschaeftsstelle@kinderschutzbund-wiesloch.de wird gebeten.

Der sportliche Wettkampf zum guten Zweck hat mittlerweile Tradition.

In diesem Jahr geht der Blaue Elefant an die Siegermannschaft der Sparkasse Wiesloch. Der Kinderschutzbund gratuliert herzlich!

Wiesloch. DKSB Volleyballturnier 2018 mit Spendenuebergabe. 06.06.2018 – Helmut Pfeifer.

 

Presseartikel Anna Weilemann übernimmt die Leitung in der Kinderkrippe Schatzkiste

(mehr …)